Leistungsangebot

Bewohnerzimmer

Bewohnerzimmer

Im HILDE UMDASCH HAUS können zehn Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzender Erkrankung und hochkomplexem Pflegebedarf betreut und gepflegt werden. Dabei kümmert sich ein multiprofessionelles Team aus den Bereichen Pflege, Pädagogik und Hausbetreuung individuell um die Kinder und Jugendlichen. Folgende Leistungen werden geboten:

Kurzzeitpflegeplätze

Fünf der zehn Zimmer sind für Kurzzeitpflege vorgesehen. Kinder und Jugendliche mit hochkomplexem Pflegebedarf können für einige Wochen im HILDE UMDASCH HAUS leben. In dieser Zeit können sich die Eltern erholen, anschließend wird das Kind wieder wie gewohnt in der Familie versorgt. Eltern nehmen dieses Angebot gerne zur Entlastung an.

Langzeitpflegeplätze

Die Kurzzeitpflege als Entlastungsangebot ist jedoch nicht immer ausreichend. Wenn Eltern in der Pflege ihrer Kinder zuhause – aus welchen Gründen auch immer – an die Grenzen ihrer Belastbarkeit kommen, können die Kinder auch für einen unbegrenzten Zeitraum im HILDE UMDASCH HAUS leben. Dafür stehen drei Plätze zur Verfügung.

Bedarfskrisenplatz

Ryan und Anna beim Faschingsfest

Ryan und Anna beim Faschingsfest

Der Bedarfskrisenplatz wird für akute Ereignisse freigehalten. Er kann von Familien in Anspruch genommen werden, wenn beispielsweise der pflegende Angehörige selbst durch eine Erkrankung ausfällt und die Versorgung des pflegebedürftigen Kindes nicht bewerkstelligen kann. Mit dem Bedarfskrisenplatz möchten wir schnell und unkompliziert helfen können.

Hospizplatz

Ein Platz ist als Hospizplatz deklariert und kann von Familien in Anspruch genommen werden, die sich dazu entschließen, die letzten gemeinsamen Tage als Familie im Haus zu verbringen. Sie werden in dieser schwierigen Zeit von unserem multiprofessionellen Team begleitet.

 

 

 

Eltern-Wohneinheiten

Eltern-Wohneinheit

Eltern-Wohneinheit

Als besonderes Angebot verfügt das Haus über zwei Eltern-Wohneinheiten. In diesen voll ausgestatteten Wohnungen können die Eltern wohnen, wenn sie ihrem Kind während der Zeit im HILDE UMDASCH HAUS möglichst nahe sein möchten. So können sie sich einerseits auf die professionelle Pflege und Betreuung durch qualifiziertes Personal verlassen und gleichzeitig sehr viel Zeit mit ihrem Kind verbringen. Das Angebot wird von den Eltern vor allem beim ersten Aufenthalt im HUH gerne in Anspruch genommen. Wenn die Vertrauensbasis geschaffen ist und sich die Eltern von der qualitätsvollen Betreuung und Pflege überzeugt haben, vertrauen sie uns ihre Kinder und Jugendlichen zur Gänze an und übernachten wieder in ihrem eigenen Zuhause.

Ärztliche Versorgung

Dr. Silvia Reisner-Reininger übernimmt die ärztliche Versorgung und kommt zur Visite ins Haus. Sie steht dem Pflegepersonal bei Fragen immer zur Verfügung. Die Allgemeinmedizinerin und Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde wurde für ihr Engagement im HILDE UMDASCH HAUS bereits ausgezeichnet.

Therapien und andere Angebote

Pädagogin Sabine mit Ryan beim Streicheln des Therapiehundes

Ryan und Pädagogin Sabine mit dem Therapiehund

Therapieangebote für die Kinder und Jugendlichen werden individuell gestaltet und die Leistungen durch externe TherapeutInnen erbracht. Neben Frühförderung, Physio-, Ergo- und Musiktherapie kommen auch regelmäßig TiertherapeutInnen mit ihren Tieren ins HILDE UMDASCH HAUS. Immer im Haus bzw. im Garten sind Hasen, Schildkröten und Fische, die die Kinder füttern, streicheln bzw. beobachten können.

Das Haus soll ein Ort der Erholung, des Krafttankens und der Begegnung sein, ein Ort, der allen offen steht. Deshalb möchten wir regelmäßige Eltern- und Geschwistertreffen sowie Trauergruppen etablieren. Das Eltern-Freunde-Nachbarn-Café findet bereits regelmäßig statt.

 

 

 

Aufenthalt und Finanzierung

DSC_0020 - Kopie

Der große Garten

Das Haus steht Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum 25. Lebensjahr offen, bei denen eine lebensverkürzende Diagnose und erhöhter Pflegebedarf vorliegen. Informationen zu einem Aufenthalt im HUH erhalten Sie bei unserem Hausleiter, Herrn Roman Haslauer per E-Mail unter haslauer@nullmalteser-kinderhilfe.at oder telefonisch unter 0664/11 88 478.
Die Finanzierung des Aufenthalts erfolgt zum einen über das Pflegegeld und zum anderen über die vom Land Niederösterreich (GS 5 Gruppe Gesundheit und Soziales) geleisteten Tagsätze. Auch mit der MA 11 der Stadt Wien gibt es eine Kooperation. Vielen herzlichen Dank!
Wenn Sie aus einem anderen Bundesland kommen, erkundigen Sie sich bitte bei Herrn Haslauer über die Möglichkeiten eines Aufenthalts.

Kontakt:
Roman Haslauer
0664/11 88 478
haslauer@nullmalteser-kinderhilfe.at