Über Uns
Die Entstehung der Malteser Kinderhilfe

Wenn eine Familie die Diagnose erhält, dass ihr Kind an einer unheilbaren, lebensverkürzenden Krankheit oder Beeinträchtigung leidet, ändert sich das Leben schlagartig und nichts ist mehr wie zuvor. Seit 2011 betreut MALTESER Care im ambulanten Bereich Familien in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Salzburg, deren Kinder solche lebensverkürzenden Diagnosen haben. Leider gibt es aber auch für diese Betreuungsform Grenzen und mit fortschreitender Krankheit, bei besonders schwierigen Fällen, oder wenn eine Versorgung zu Hause unmöglich ist (beide Elternteile müssen berufstätig sein, Alleinerzieher, etc.). Für diese Fälle wurde das Kinderhospiz, die Malteser Kinderhilfe gegründet, die jedes Individuum respektiert und sich „die Akzeptanz des Menschen wie er ist“ als wichtigstes Gebot vor Augen hält.

Dank der großzügigen Stiftung von Frau KR Hilde Umdasch konnte in Amstetten das HILDE UMDASCH HAUS errichtet und in Betrieb genommen werden. Ein speziell für die Pflege und Betreuung von Kindern ausgerichtetes Haus, wo die ärztliche Versorgung und die pädagogische Förderung von Kindern mit Behinderung im Mittelpunkt stehen.

Die Malteser Kinderhilfe, eine gemeinnützige GmbH, betreibt das Wohnhaus für Kinder seit der Eröffnung im Herbst 2015 und steht unter dem Dach des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens. Neben ihrer Tätigkeit als Betreiber des Hauses wird die Malteser Kinderhilfe noch andere Projekte betreuen, welche über Spenden finanziert werden können.

Malteser Kinderhilfe GmbH

Stefan Fadinger Straße 34 - 3300 Amstetten - Österreich | T: +43 7472 982 01 | E: office@malteser-kinderhilfe.at