Nachrichten

Spendenübergabe für Hilde Umdasch Haus – „Kekserlmarkt“ war voller Erfolg

21/01/2019 


Bereits zum dritten Mal fand vor Weihnachten der „Kekserlmarkt“ im Hilde Umdasch-Haus statt, an dem sich wieder die heimischen höheren und mittleren Schulen beteiligten.

Schülerinnen und Schüler der BHAK/BHAS Amstetten, HLW Amstetten, des Ostarrichigymnasiums sowie der BAfEP und der Fachschule der Franziskanerinnen mit dem Aufbaulehrgang Wirtschaft, wie auch die Fachschule Gießhübl hatten für den guten Zweck gebacken. Als ergänzendes Angebot war es auch möglich, Quilts der Fa. Stardust Quilts zu erwerben.

„Der Reinerlös wird für Anschaffungen verwendet, die nicht durch das laufende Budget finanziert werden, freut sich die Leiterin des Hilde Umdasch-Hauses, Mag. Petra Hellmich, MAS über die Spendensumme in der Höhe von € 3.959,59. „Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern konnten wir auch den dritten Kekserlmarkt erfolgreich durchführen und eine schöne Summe für unser Haus sammeln“, so Hellmich.

Die Gelegenheit sich die Weihnachtszeit mit köstlichen Keksen vom Kekserlmarkt zu versüßen, nutzte auch LAbg. Bgm. KR Michaela Hinterholzer, die sich zum wiederholten Male mit den Keksen der Schülerinnen und Schüler eingedeckt hat. „Diese Aktion ist eine sympatische Möglichkeit, das Hilde Umdasch Haus einer breiten Öffentlichkeit zugängig zu machen“, so LAbg. Bgm. KR Hinterholzer, die sich bei den vielen Schülerinnen und Schülern bedankte, die sich für den guten Zweck eingebracht haben, um jenen zu helfen, die nicht in der Lage sind, ihr Leben selbst zu gestalten. „Danke an die fleißigen Keksebäckerinnen und –bäcker“, so Hinterholzer, die sich schon auf den vierten Kekserlmarkt im Dezember freut.

Über die vielen Schulen, die bei der Aktion mitmachen und sich einbringen, freute sich auch die Bürgermeisterin der Stadt Amstetten, Ursula Puchebner: „Es ist ein Zeichen der Solidarität mit den Kindern die hier betreut werden, ein sehr empathisches Zeichen für jene die Hilfe benötigen, ein besonderes Zeichen gerade vor Weihnachten“, so die Bürgermeisterin. „Ein Alleinstellungsmerkmal des Kekserlmarktes ist nicht nur die überragende Qualität der angebotenen Kekse, sondern hier einmal abschalten zu können“, bedankte sich die Stadtchefin „für das Zeichen der Jugend an die Kinder. Das Rekordergebnis freut alle Beteiligten sehr, das große Engagement zeigt die Verbundenheit mit dem Hilde Umdasch-Haus“.

„Es ist ein schönes Zeichen von der Jugend für die Jugend“, zeigte sich der Geschäftsführer der Malteser Kinderhilfe, Olivier Loudon, von der Spendensumme beeindruckt, der versprach, dass die Spenden 1:1 dem Haus zugute kommen. „Solche Initiativen sind wichtig, weil dadurch die Leistungen des gesamten Teams besonders anerkannt werden, was die Qualität der Leistungen unterstreicht“, so Loudon.

 

Quelle: www.amstetten.at

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Malteser Kinderhilfe GmbH

Stefan Fadinger Straße 34 - 3300 Amstetten - Österreich | T: +43 7472 982 01 | E: office@malteser-kinderhilfe.at